Navigation

Dieses Produkt war so schlecht, ich musste sofort eine Amazon-Bewertung schreiben. Wow.

Falk Ebert  3. September 2018  Keine Kommentare   eine Minute zu lesen  Marketing

Ich schreibe selten Amazon-Rezensionen. Eigentlich nur, wenn ich von einem Kauf positiv überrascht oder enttäuscht wurde. Neulich bin ich aber über ein Produkt gestolpert… da musste ich das Ding nicht mal kaufen, um eine Meinung dazu zu haben.

Neutrogena hat jetzt ein Gerät auf dem Markt gebracht, das nach 30 mal benutzen absichtlich kaputt geht. Den Aktivator. Es ist ein 170 Gramm schweres Elektrogerät und kostet rund zehn Euro.

Und was tut dieses Gerät? Es zählt runter, wie oft man es noch benutzen kann.

Klingt bescheuert? Richtig. Warum sollte es dann jemand kaufen? Weil man nur damit ein anderes Plastikgerät zum Laufen bringen kann: Eine LED-Maske gegen Akne, deren Wirksamkeit MINDESTENS umstritten ist.

Ihr kennt die Debatte um die Geplante Obsoleszenz vielleicht: Da gibt es zum Beispiel die Frage, warum das iPhone mysteriöserweise immer genau dann langsamer wird, wenn ein neues Modell erscheint. Was Neutrogena hier macht, setzt aber einen neuen Tiefpunkt.

Und das dürfen wir nicht durchgehen lassen.

Mehr dazu (und ein mühseliger „Star Trek“-Vergleich) in meiner Rezension. Wen es interessiert, hier ist der Link zu meinem Rant bei Amazon.

Falk Ebert

Falk Ebert hilft Firmen, die Vorteile der Digitalisierung für ihr business zu nutzen. Neben dem Technologie-Optimismus ist er getrieben von seiner Liebe für die Wissenschaft, das Reisen in neue Länder und das Lernen von neuen Sprachen.