Navigation

Hörst du schon Podcasts und wenn nein, warum?

Falk Ebert  18. Mai 2015  3 Kommentare  2 Minuten zu lesen  Internet und Social Web

Keine Zeit für Podcasts? Dachte ich erst auch.

Dann habe ich entdeckt, wie bereichernd Podcast-Hören auf Flügen, beim Busfahren, beim Wandern oder einfach nur beim Abspülen sein kann. Probiert es einfach mal aus!

Zunächst benötigt ihr einen Client. Ich persönlich schwöre ja auf Podkicker (Free Pro). Auf iOS ist z.B. Instacast beliebt.

Und dann müsst ihr nur noch die Podcasts abonnieren. Entweder per Suchfunktion in der App, oder, indem ihr die Feed-URL (fängt meistens mit http an und hört mit .rss oder .xml auf) in den Client kopiert. Die meisten Programme bieten die Möglichkeit, Podcasts im WLAN herunterzuladen und dann unterwegs offline anzuhören.

Hier ein paar Podcast-Tipps für den Start: 

  • TED Radio Hour: TED Talks thematisch aggregiert und für das Hören perfekt aufbereitet.
  • SWR2 Wissen: Wissenschaftlich, aber immer gut verständlich und konsumierbar.
  • Hoaxilla: Aus der deutschen Rationality-Ecke kommender Podcast mit guter Aufarbeitung spannender Themen
  • Logbuch Netzpolitik: Der ziemlich vollständige Podcast zu allem, was in EU in Sachen Netzpolitik passiert.
  • Hardcore History: Geschichte, wie es in der Schule nie war: Extrem tief gehend. Extrem mitreißend erzählt.
  • Intelligence Squared: Debatten mit tollen Speakern, guten Argumenten und einem immer fairen Schlagabtausch.
  • WRINT: Extrem vielfältiger Podcast mit kompetenten Gästen.

Natürlich gibt es auch Podcasts zu Star Wars, Auto-Tunig, My Little Pony, oder was euch sonst noch interessiert. Die müsst ihr allerdings selbst suchen. Viel Spaß beim Hören!

Falk Ebert

Falk Ebert hilft Firmen, die Vorteile der Digitalisierung für ihr business zu nutzen. Neben dem Technologie-Optimismus ist er getrieben von seiner Liebe für die Wissenschaft, das Reisen in neue Länder und das Lernen von neuen Sprachen.