Navigation

Das Paradebeispiel für Datenjournalismus ist dieses studentische Projekt

Falk Ebert  30. März 2015  1 Kommentar   eine Minute zu lesen  Internet und Social Web

Über Datenjournalismus wird viel geredet. Gemacht wird Datenjournalismus wenig. Denn unsere Qualitätspresse ist leider zu sehr mit hochrelevanten Eilnachrichten zu Flugzeugabstürzen beschäftigt. Da wir hier im Blog aber schon genug deswegen gemeckert haben, heute ein Projekt, das ich ausdrücklich loben möchte.

Zunächst noch kurz eine Wikipedia-Definition zu Datenjournalismus:

[…] nicht nur die Recherche in Datenbanken, sondern die Sammlung, Aufbereitung, Analyse und Publikation öffentlich zugänglicher Informationen sowie ihre Verarbeitung in klassischen journalistischen Darstellungsformen.

Das Projekt, das ich euch vorstellen möchte, ist im Rahmen der Vorlesung „Visuelles Geschichten­erzählen im Datenjournalismus“ an der FH Potsdam entstanden. Es setzt sich mit der Frage auseinander, welchen Einfluss Airbnb auf die Verknappung von Wohnraum in Berlin hat.30

Screenshot Airbnb vs Berlin

Screenshot-Datenvisualisierung

Screenshot Verbindungen

Und es hat wirklich alles, was man sich als Leser wünschen kann:

  • Übersichtliche Darstellung auf einer Single Page Website
  • Ansprechendes Design und gute Bebilderung
  • Schöne und sinnvolle Visualisierung von Daten zum Thema
  • Bereitstellung aller Rohdaten über Google Docs
  • Hohe Teilbarkeit der Texte und Visualisierungen
  • Komplettes Projekt unter CC BY Lizenz.

Chapeau!

Hier der Link zum Projekt:
http://airbnbvsberlin.de/

Falk Ebert

Falk Ebert hilft Firmen, die Vorteile der Digitalisierung für ihr business zu nutzen. Neben dem Technologie-Optimismus ist er getrieben von seiner Liebe für die Wissenschaft, das Reisen in neue Länder und das Lernen von neuen Sprachen.