Navigation

Photoshop bald für Chrome OS?

Christian Faller  1. Oktober 2014  Keine Kommentare   eine Minute zu lesen  Technologie

Seit Jahren fasziniert mich die Idee eines Betriebssystems, welches komplett in der Cloud exisitiert. Rechner an, einloggen, alles läuft. Neuer Rechner, einloggen, alles läuft.

Chrome OS verspricht schon lange genau das. Mit einem Chromebook wird das Betriebssystem schon mitgeliefert. Aus einigen Gründen konnte ich bislang aber nicht umsteigen. Deshalb habe ich mein eigenes Windows soweit hingebogen, bis es relativ nahe kommt. Mit diesem Setup arbeite ich bis heute.

Nun gibt es aber eine News von dieser Front, die den größten Stolperstein auf dem Weg zu Chrome OS aus dem Weg räumen könnte: Photoshop soll eine eigene Chrome Version erhalten.

Damit wäre die wirklich letzte Software, auf die ich ABSOLUT nicht verzichten kann, nicht mehr an Windows gebunden. I like.

Besitzt jemand von euch ein Chromebook? Was sind eure Erfahrungen?

Christian Faller

Christian Faller ist Geschäftsführer bei deepr, einer Stuttgarter Werbeagentur und leitet den Digitalbereich bei Yaez. Wenn er nicht an digitalen Marketingstrategien feilt, verfolgt er sein Lebensziel, jedes Land der Welt zu bereisen. Er hat in Singapur, Frankreich, Amerika und Südafrika gelebt und gearbeitet.