Navigation

Was wir brauchen vs. was Apps uns bieten

Falk Ebert  7. Juli 2014  Keine Kommentare   eine Minute zu lesen  Internet und Social Web

Zahlreiche Web- und Mobile-Anwendungen sehen heute so aus:

Google Maps Screenshot

Auch deshalb, weil sie von Printprodukten abgeleitet sind:

 

Was der Nutzer aber in einer bestimmen Situation benötigt, ist oft nicht mehr als das:

Trip Advisor Navigation App-Screenshot

Ja, es ist inzwischen mein Ceterum censeo. Sorry dafür, ich sag es trotzdem noch mal:

Wenn wir uns von den Metaphern der haptischen Welt lösen, können wir bessere und effektivere digitale Tools entwickeln.

Und die sind dann im Idealfall personalisiert, situativ flexibel und machen glücklich. Weil sie genau das bieten, was wir brauchen.

Falk Ebert

Falk Ebert hilft Firmen, die Vorteile der Digitalisierung für ihr business zu nutzen. Neben dem Technologie-Optimismus ist er getrieben von seiner Liebe für die Wissenschaft, das Reisen in neue Länder und das Lernen von neuen Sprachen.