Navigation

Gewinnspiele bei Facebook nun erlaubt? Kein Problem!

Christian Faller  4. September 2013  Keine Kommentare  2 Minuten zu lesen  Internet und Social Web

facebookAls letzte Woche bekannt wurde, dass Facebook seine Gewinnspielrichtlinien radikal ändert, war der Aufruhr groß. allfacebook.de berichtete zu dem Event ganz gut, auch mit den Hintergründen aus rechtlicher Sicht, mit einem Gastbeitrag eines Rechtsanwalts.

Was mir durch den Kopf ging: Wow, einige Firmen werden dadurch ein richtiges Problem haben. Nämlich die, deren Kerngeschäft Gewinnspiel Apps sind.

Natürlich haben die Apps immer noch einige Vorteile (wenn auch viele Nachteile), wie z.B. das Sammeln von Adressdaten. Aber im Grunde sehe ich in Zukunft v.a. kleine Unternehmen fast ausschließlich die einfachere Option wählen.

Woobox ist eine dieser Firmen, deren Geschäft sich um Facebook Apps dreht. Allerdings haben sie etwas getan, was mich sehr überrascht hat, und was ich ziemlich cool fand. Sie haben den Kopf nicht in den Sand gesteckt und geweint, weil ihnen damit ein Teil ihres Geschäfts wegbricht, sondern sie haben sich den neuen Bedingungen angepasst.

Entstanden ist quasi über Nacht ein neues Produkt. Nämlich eine App, die den Seitenadmins dabei hilft, aus diesen Post-Gewinnspielen einen Gewinner zu ziehen. Woobox schreibt dazu:

„In what seems to be a simple way to execute a promotion via “like to win” or “comment to win”, the concern among page admins and the new Facebook promotions policy seems to be a resounding “How are we going to effectively manage and select our winners?”“

Die aus diesem Problem entstandene App ist sogar kostenlos und damit ein tolles Konzept der App Schmiede, um neue Kunden an sich zu binden, statt alte zu verlieren. Sie haben also das Risiko erkannt und daraus clever eine Chance geschaffen. Das nenne ich fortschrittliches Denken.

Wenn sich die Musikindustrie einmal in den letzten 10 Jahren hingesetzt hätte, und sich ähnlich mit ihren Problemen befasst hätte, dann wäre sie heute sicher nicht in einem solchen Dilemma. Stattdessen hat man sich verzweifelt an lange überholte Marktgegebenheiten geklammert und versucht diese dem Internet aufzupressen.


Christian Faller

Christian Faller

Christian Faller ist Geschäftsführer bei deepr, einer Stuttgarter Werbeagentur und leitet den Digitalbereich bei Yaez. Wenn er nicht an digitalen Marketingstrategien feilt, verfolgt er sein Lebensziel, jedes Land der Welt zu bereisen. Er hat in Singapur, Frankreich, Amerika und Südafrika gelebt und gearbeitet.