Navigation

Faltbare Bluetooth Tastatur fürs Smartphone

Christian Faller  4. Juli 2013  Keine Kommentare  3 Minuten zu lesen  Technologie

Spracheingabe, Stifte, Swipe, Bildschirmtastaturen. Mit vielen neuen Ideen sollte das Schreiben auf dem Smartphone über die letzten Jahre innoviert und verbessert werden. Dies ist zwar gelungen, aber viele werden mir noch immer zustimmen, wenn ich sage: Auf dem Smartphone schreibt man keine langen E-Mails.

Das hat bei mir zwei Gründe:

  1. Es ist umständlich und vor allem langsam auf dem Smartphone zu tippen. Ich swipe gerne, muss dann aber immer mal wieder ein Wort löschen, weil es nicht erkannt wurde, was mich ungemein aufhält. Da ich ziemlich große Hände habe, ist manuelles tippen bei mir noch langsamer, da ich sehr oft die falsche Taste erwische.
  2. Der zweite Grund ist, dass man so auf die Tastatur fokussiert ist, dass man Schreibfehler oft nicht bemerkt. Aus diesem Grund denkt man immer zweimal darüber nach, ob man eine geschäftliche E-Mail vom Handy tippt oder nicht doch lieber damit wartet, bis man wieder am Laptop sitzt.

Als Folge daraus ist das Smartphone für mich eher ein passives Tool geworden, auf dem ich lese. Ich gehe durch meine E-Mails und markiere alle, die mein Handeln später erfordern. Sollte etwas anbrennen, rufe ich meistens lieber gleich an.

Wirklich produktiv arbeiten kann ich mit dem Smartphone nicht. Zumindest nicht annähernd so schnell, wie am Laptop. Und das liegt schlichtweg an den Eingabemöglichkeiten, nicht an der Rechenleistung oder mangelndem Apps, denn von Gmail über Google Docs, bis hin zur Dropbox habe ich ja alles was meinen Workflow auch im normalen Arbeitsmodus bestimmt.

Bluetooth Tastatur als Lösung

Die nun bei Kickstarter laufende faltbare Bluetooth Tastatur myType (59$), scheint eine brillante Lösung des Problems zu sein. Eingefaltet ist sie zwar noch größer als selbst große Smartphones, aber dennoch gut zu transportieren. Die Tasten greifen beim Falten ineinander und halten sie so zusammen. Und da jegliche Kabel fehlen, ist der Einsatz schlicht und simpel möglich:

Meiner Meinung nach ist die Tastatur eine sinnvolle Ergänzung zum Smartphone, da sie das mitschleppen eines Notebooks teilweise sicherlich vermeiden würde. Andererseits ist die Frage, ob sie damit nicht zu sehr am Tablet Markt kratzen möchte? In meinen Augen nicht, da jeder Tablet Besitzer sein Smartphone sowieso immer in der Tasche hat und das Tablet ein Handy daher niemals ersetzen würde. Umgekehrt aber schon denn die Tastatur frisst wesentlich weniger Platz und auch Gewicht als ein Tablet.

Was meint ihr?

Christian Faller

Christian Faller ist Geschäftsführer bei deepr, einer Stuttgarter Werbeagentur und leitet den Digitalbereich bei Yaez. Wenn er nicht an digitalen Marketingstrategien feilt, verfolgt er sein Lebensziel, jedes Land der Welt zu bereisen. Er hat in Singapur, Frankreich, Amerika und Südafrika gelebt und gearbeitet.