Navigation

99,9% der brands auf Facebook setzen ihre Prioritäten falsch.

Falk Ebert  1. April 2013  7 Kommentare   eine Minute zu lesen  Werbung mit und im Internet

Prioritäten

Welches Profil auf Facebook schaut ihr am häufigsten an? Wer a) ehrlich und b) nicht gerade unsterblich verliebt ist, antwortet hier: Mein eigenes.

Was schauen sich brand manager im Dienst am häufigsten an?
Richtig, ihre Fanseite.

Und das führt dann dazu, dass die meiste Energie in das Titelbild, die Apps und die Anordnung der Favoriten gesteckt wird. Soll ja auch alles schön nach Marke aussehen. Und nach einem Monat heißt es dann auf der Seite mit dem wunderschönen Titelbild nur noch „schönes Wochenende“.

Ein Fehler, denn nur 0,1%-0,5% der Fans schauen sich Fanseiten als solche überhaupt an.

Die Musik spielt auf der Startseite und (siehe oben) auf den Seiten von Menschen aus Fleisch und Blut. Und deshalb fängt jede vernünftige Planung für Facebook auch nicht mit dem Titelbild an. Sondern mit der Frage, wie man verdammt noch mal auf die Startseiten und Profile der User kommt. Die Antwort auf die erste Frage ist Likes, die Antwort auf die zweite Frage ist Shares.

Und wie bekommt man Likes und Shares? Indem man eine kluge, aber agile Content-Strategie und eine Menge Kreativität aufeinandertreffen lässt.

__

Falk Ebert

Falk Ebert

Falk Ebert hilft Firmen, die Vorteile der Digitalisierung für ihr business zu nutzen. Neben dem Technologie-Optimismus ist er getrieben von seiner Liebe für die Wissenschaft, das Reisen in neue Länder und das Lernen von neuen Sprachen.