Navigation

Nerdige Geschenk-Tipps von fünf bis 500 Euro!

Falk Ebert  12. Dezember 2011  8 Kommentare  3 Minuten zu lesen  Internet und Social Web

 

Nie wieder Kinogutscheine verschenken! Heute gibt es Geschenktipps für jeden Geldbeutel. Im Countdown von 500 bis fünf Euro stellen wir sieben Geschenke vor, die auf keinem Fall unter dem Tannenbaum fehlen dürfen. Geschwätz. Natürlich dürfen sie fehlen. Aber ein guter Tipp ist das Zeug allemal.

unter 500 Euro: das Internet in den Händen halten

iPad 2 WiFi 16 Gigabyte

Ja, ein iPad ist vermutlich genauso wenig einfallsreich wie die Kinogutscheine. Aber dafür cooler. Im Mai habe ich sieben abstrakte Gründe für das iPad genannt. Würde ich es heute wieder kaufen? Ja. Weil es das Sofa zu einem schöneren Ort macht. Und wegen Flipboard. WLAN und Mini-Speicher reichen.

unter 200 Euro: Spaß mit dem HDTV haben

D-Link Boxee Box HD Media Player

Boxee ist eine auf xbmc basierende Box für das HD-Wohnzimmer. Keine Plug-and-Play-und-glücklich-Lösung à la Cupertino, sondern ein Gerät, in das man auch mal ein Wochenende investieren kann. Eine aktive Community greift dabei unter die Arme und programmiert fleißig Apps.

unter 100 Euro: nie mehr Bücher schleppen

Kindle eReader, Wi-Fi, 15 cm

Bücher waren noch nie so sexy. Das Kindle ist klein und handlich. Und das Display ist einfach nur geil. Mehr muss ich dazu nicht sagen, Chris rührt die Werbetrommel genug, seit er seines hat.

unter 50 Euro: ganz lässig Fotos drucken

Polaroid CZU-10011B PoGo Mobile Photo Printer

Keine Tinte, keine Kabel. Mit dem Ding könnt ihr direkt vom PC oder der Kamera Fotos auf ZINK-Papier drucken. Farbprofilkalibrierende Profis werden sich angesichts der Bildqualität leider erschießen müssen. Alle anderen freuen sich darüber, dass die mit dem PoGo ausgedruckten Fotos auch als Sticker verwendbar sind.

unter 20 Euro: Bauklötze staunen

Minecraft

Bei unserem Gewinnspiel nicht gewonnen? Dann holt es euch halt. Minecraft ist das LEGO des 21. Jahrhunderts. Ohne Anfassen, dafür mit Monstern und Sterben.

unter 10 Euro: mit dabei sein

eine eigene Domain z.B. bei namecheap

Es kann nie schaden, sich eine eigene Domain zu holen. Und es kostet wenig. Wenn ihr keinen Bock auf eine eigene Website habt, könnt ihr euer about.me-Profil oder euren Tumblr-Blog darauf verlinken.

unter fünf Euro: mit dem iPhone abstylen

iPhone Silikonhülle

Hätte ich ein iPhone, würde es in diesem Case stecken. Gehts denn bitte noch cooler? Ich denke nicht. Von Null auf Hipster in unter fünf Euro.

Die Amazon-Links sind übrigens Affiliates. Wenn euch also ein Tipp gefällt, könnt ihr klicken, kaufen und ich freu mich einen Keks! Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim nerdigen Weihnachts-Shopping! 

__

Falk Ebert

Falk Ebert

Falk Ebert hilft Firmen, die Vorteile der Digitalisierung für ihr business zu nutzen. Neben dem Technologie-Optimismus ist er getrieben von seiner Liebe für die Wissenschaft, das Reisen in neue Länder und das Lernen von neuen Sprachen.