Navigation

Warum sind die so erfolgreich?

Falk Ebert  17. Oktober 2011  Keine Kommentare  3 Minuten zu lesen  Internet und Social Web, Werbung mit und im Internet

Mr. Tutorial, DieAussenseiter, YTITTY. Viele fragen: Was macht die deutschen YouTube-Stars erfolgreich? Da das Thema neulich mal wieder bei Facebook angesprochen würde, möchte ich heute eine – ziemlich simple – These dazu präsentieren.

Das Ding ist:

Die meisten erfolgreichen YouTube-Channels treffen Lücken, welche die Massenmedien auf Grund struktureller und technischer Beschränkungen nicht füllen können.

Nehmen wir doch zum Beispiel mal die Teenie-Stars.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=dxs_vIvFy-k]

(Kurze Anmerkung: Leider gibt es die Doku nicht mehr in der Mediathek. Gefahrgut-Leser wissen, welche Lobby und welche Politiker dafür verantwortlich sind.)

Schnappt euch mal eine Fernsehzeitung! Dort werdet ihr keine Sendung finden, welche die pubertierende Zielgruppe so gut bedient wie diese Jungs und Mädels.

Da ist auf der einen Seite der KiKa. Der ist erfolgreich, weil die Kids in dem Alter noch von ihren Eltern gesagt bekommen, was sie schauen sollen. Und dann gibt es die Jugendsendungen wie DingTV, die aber hauptsächlich für ein schon etwas älteres Publikum interessant sind.

Weder Öffentlich-Rechtliche, noch Private haben eine Magazin- oder Reality-artige Fernsehsendung, welche die 14jährigen lieben. Erstere, weil sie eine spießige Struktur haben, letztere, weil die Zielgruppe zu klein ist. Warum ist sie so klein? Weil die Kids in diesem Alter sich verdammt schnell entwickeln und heute langweilig finden, was gestern noch geil war.

Oder nehmen wir die Fashion-Queens auf YouTube.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=pOw12oUzYYA]

Warum gibt es die? Weil das Fernsehen für Mode- und Schminktipps nicht zu brauchen ist. Keine Pause-Taste. Und ein TV-Format muss lang genug für eine Werbepause sein. Also was machen die Mädels, wenn mal wieder Schminke in der Wendy war?

Auch ein anderer Faktor spielt da rein. Die YouTube-Stars treffen eine Lücke in der Qualität des Content. Sie sind bei weitem nicht so aufwendig produziert wie das Zeug im TV. Das macht sie authentisch. Und doch sind sie cooler als die meisten Privatvideos (DSLR, gut geschnitten, Storytelling). Das macht sie besonders.

Neben diesen Beispielen gibt es natürlich auch noch Lücken im Content, die das Internet dank dem longtail füllen kann. Im Prinzip läuft es aber immer darauf hinaus:

Q: Warum ist dieser YT-Kanal erfolgreich?

A: Weil er eine Lücke füllt, welche Massenmedien auf Grund von Struktur und Technik nicht bedienen können.

Kleiner Tipp an die Werber: Wenn ihr ab und zu was ohne Massenmedien macht – btl, anyone? – denkt doch mal drüber nach!

__

Falk Ebert

Falk Ebert

Falk Ebert hilft Firmen, die Vorteile der Digitalisierung für ihr business zu nutzen. Neben dem Technologie-Optimismus ist er getrieben von seiner Liebe für die Wissenschaft, das Reisen in neue Länder und das Lernen von neuen Sprachen.