Navigation

Die Korrelation von Followern und Nutzen

Falk Ebert  4. April 2011  Keine Kommentare  2 Minuten zu lesen  Werbung mit und im Internet

Was ihr hier seht, ist eine Zuordnung des persönlichen Nutzens, den ich aus einzelnen Social Media Tools ziehe zu der Anzahl an Verbindungen, die ich in den Netzwerken habe. Die vertikale Achse ist also ein subjektiver Sinnhaftigkeits-Wert, den ich von eins bis zehn skaliert habe. Die horizontale Achse sind die Freunde, bzw. Follower, wobei ich bei Netzwerken mit asymmetrischen Verbindungen (Twitter, Quora, deviantArt, Tumblr) die Anzahl der mich Verfolgenden, nicht der Verfolgten gewählt habe.

Sehr ihr den Zusammenhang? Nein? Richtig.
ES GIBT KEINEN.

Es ist verdammt unwichtig, wie viel Fans, Freunde, Follower, whatever ihr bei Social Media Tool x habt. Es sagt nichts darüber aus, was das Tool für euch leisten kann und es sagt nichts darüber aus, welchen effektiven Nutzen ihr bei der Verwendung des Tools habt.

Was, wenn nicht Fans?

Und wenn das für mich persönlich so ist, davon bin ich überzeugt, dann kann das auch für den professionellen Einsatz in Firmen nicht gänzlich anders sein. Ich empfehle deshalb beim Einsatz von Social Media nicht nur darauf zu achten, wie viele Fans die Facebook-Seite oder wie viele PIs der Blog hat, sondern auch auf andere Faktoren:

Für die Quantität der Kontakte haben wir Mailings, Rundfunk und Presse. Funktioniert auch heute noch, wenn es auch immer schwerer wird. Bei Social Media geht es um die Qualität der Kontakte! Zumindest für mich persönlich.

science 4tw:

Als ich den Artikel schon fertig getippt hatte, fischte ich noch diesen Artikel bei ishpc aus dem Tweetstream. Die abgehandelte Studie bestätigt mich zumindest teilweise in dem, was ich hier geschrieben habe:

Bigger Fan Pages rated generally better – But Number of fans doesn’t tell the whole story

Interessanterweise gibt die Auswertung der empirischen Daten sogar die Korrelation an, welche ich in der headline dieses Blogposts angesprochen habe – sie beträgt nur 0,28.

__
Falk Ebert

Falk Ebert

Falk Ebert hilft Firmen, die Vorteile der Digitalisierung für ihr business zu nutzen. Neben dem Technologie-Optimismus ist er getrieben von seiner Liebe für die Wissenschaft, das Reisen in neue Länder und das Lernen von neuen Sprachen.