Navigation

Schöne Idee, gute Umsetzung: Isle of Tune

Falk Ebert  9. Februar 2011  Keine Kommentare   eine Minute zu lesen  Internet und Social Web

Isle of Tune ist eines der schönsten Browser-Spiele, die ich jemals gesehen habe. Aber ist es überhaupt ein Spiel?

Bei Isle of Tune baut man kleine Städte auf Inseln, die dann zu Musik werden. Was erst mal eine schöne Kreativ-Idee und eine tolle Verquickung von Optik und Akustik ist, wird durch Sharing und User Generated Content besonders interessant:

Die erstellten Musik-Inseln können per Twitter, Facebook, URL oder Mail geteilt werden. Aus den veröffentlichten Inseln werden durch ein Ranking Top-Listen erstellt. Besonders schön dabei: Wenn man von einer Insel zur nächsten wechselt, wird der Takt eingehalten. So macht das Durchklicken durch die Beatles, MJ oder Kraftwerk besonders viel Spaß.

Isle of Tune

Isle of Tune Startscreen

__

Falk Ebert

Falk Ebert

Falk Ebert hilft Firmen, die Vorteile der Digitalisierung für ihr business zu nutzen. Neben dem Technologie-Optimismus ist er getrieben von seiner Liebe für die Wissenschaft, das Reisen in neue Länder und das Lernen von neuen Sprachen.