Navigation

Mein Wunschzettel an Dorothee Bär

Falk Ebert  2. April 2018  Keine Kommentare  2 Minuten zu lesen  Internet und Social Web

Deutschland hat jetzt eine Digitalministerin. Naja, eigentlich eine „Staatsministerin für Digitalisierung“. Die hat kein Ministerium, aber zumindest mal einen Twitter- und Instagram-Account. Kein Aprilscherz, auch, wenn es danach klingt.

Dennoch sage ich: Geben wir ihr eine Chance.

Hier wäre mein ganz persönlicher digitalpolitischer Wunschzettel:

  • Leistungsschutzrecht und Depublikationspflicht schnellstmöglich wieder abschaffen.
  • Das Urheberrecht auf einen Stand bringen, der die alltägliche Mediennutzung von Digital Natives entkriminalisiert.
  • Gesetzliche Verankerung echter Netzneutralität und konsequente Ablehnung von Extrawurst-Diensten wie StreamOn.
  • So was wie die DE-Mail oder das digitale Anwaltspostfach noch mal, nur dieses mal nicht als komplettes fucking Desaster.
  • Zeitgemäße Schulen mit WiFi, BYOD und Prozessen für Lehrpläne, die mit der Realität außerhalb der Schulen mithalten.
  • Verbraucherschutz als Antwort auf die Probleme von IoT im Privatgebrauch.
  • Bessere rechtliche Standards bei Themen wie dem autonomem Fahren, Drohnen, Digitales Erbe und den DSGVO-Bestimmungen.
  • Open Access als Standard an allen staatlichen Universitäten.
  • Schutz der Zivilbevölkerung gegen massenhaftes Abschnorcheln von in- und ausländischen Geheimdiensten.
  • Ein Bundestag, der nicht alle paar Monate gehackt wird und überhaupt bessere Gesetze zur IT-Sicherheit.

Und ja, Deutschland könnte im Ländervergleich auch mal wieder ein paar Ränge bei der Breitbandversorgung und den Kosten für brauchbares mobiles Internet nach oben klettern. Vielleicht in die Nähe der Top10? Man darf ja träumen.

Das Problem ist, ich glaube nicht mehr so richtig dran. Und dennoch: Geben wir ihr eine Chance.

Falk Ebert

Falk Ebert hilft Firmen, die Vorteile der Digitalisierung für ihr business zu nutzen. Neben dem Technologie-Optimismus ist er getrieben von seiner Liebe für die Wissenschaft, das Reisen in neue Länder und das Lernen von neuen Sprachen.