Navigation

Gefährlich Gut 1: Loopy

Falk Ebert  17. April 2017  Keine Kommentare   eine Minute zu lesen  Internet und Social Web

Wer ein Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Und noch schlimmer, selbst wenn er verschiedene Problemlösungsstrategien sieht, wird er eher die bevorzugen, die Objekte unter Anwendung von kinetischer Energie in andere Objekte reinballern.

Was ich damit sagen möchte: Unsere Werkzeuge prägen unser Denken massiv. Ich habe das hier im Blog auch schon mal mit dem Beispiel Powerpoint behandelt.

Deshalb freue ich mich jedes Mal, wenn mein kleiner persönlicher Werkzeugkoffer um ein Werkzeug erweitert wird. Und kürzlich war es wieder so weit.

LOOPY – „a tool for thinking in systems“

Loopy

Das finde ich besonders spannend, weil ich systemisches Denken spannend finde. Und Loopy macht das Ganze nicht nur möglich, sondern ist auch noch wundervoll gebaut. Gutes Tutorial, wirklich clever gemachte Bedienbarkeit und sinnvolle Export-Funktionen.

Hier noch zwei Beispiele:

Hasen und Füchse

Depressionen

Und wenn ihr schon dabei seid, schaut euch auch gerne noch die anderen interaktiven Anwendungen des Autors an!

Das geht einiges.

Falk Ebert

Falk Ebert hilft Firmen, die Vorteile der Digitalisierung für ihr business zu nutzen. Neben dem Technologie-Optimismus ist er getrieben von seiner Liebe für die Wissenschaft, das Reisen in neue Länder und das Lernen von neuen Sprachen.