Navigation

Der „Up-Goer Five Text Editor“

Falk Ebert  2. November 2015  Keine Kommentare   eine Minute zu lesen  Internet und Social Web

Dieser Artikel ist ein kleines Follow-Up! Im Juni habe ich hier im Blog ein wenig über Sinn und Unsinn von Fachbegriffen nachgedacht. Mein Fazit damals: Fachbegriffe kann man machen, um a) Themen zu setzen, b) Dinge genauer abzugrenzen, c) schneller zu kommunizieren und d) Fachgespräche zu führen.

Unter anderem habe ich in dem Artikel auf das xkcd 1133 verwießen, in dem der Autor versucht hat, die Saturn V Rakete mit den 10.000 häufigsten Wörtern zu beschreiben.

Wie es öfters bei xkcd der Fall ist, hat dieses Experiment weitere Kreise gezogen. Heraus gekommen ist unter anderem der „Up Goer Five Text Editor“.

Hier der Link.

Das Tool hilft einem dabei, selbst solche Texte zu erstellen, die nur aus den 1000 häufigsten Wörtern bestehen. Funktioniert natürlich leider nur in Englisch.

Dennoch finde ich das Tool wahnsinnig spannend. Denn man kann damit relativ schnell herausfinden: Was bleibt von meiner Strategie, meinem Science Paper, meinem Blogartikel, wenn man alle Buzzwords und wohlklingenden Phrasen entfernt?

Probiert es doch einfach mal mit einem Text aus, den ihr in den letzten Tagen geschrieben habt.

Falk Ebert

Falk Ebert hilft Firmen, die Vorteile der Digitalisierung für ihr business zu nutzen. Neben dem Technologie-Optimismus ist er getrieben von seiner Liebe für die Wissenschaft, das Reisen in neue Länder und das Lernen von neuen Sprachen.