Navigation

Welcher ist der schnellste Browser?

Christian Faller  12. Juli 2010  2 Kommentare  3 Minuten zu lesen  Werbung mit und im Internet

Sehr gute Frage. Um genau zu sein lässt sich das so gar nicht beantworten. Life Hacker hat zu diesem Thema kürzlich einen umfangreichen Test veröffentlicht, in welchem  auf Kalt- und Warmstartzeit, Tab Ladezeit, Java Script, Speicherauslastung und vieles mehr untersucht wird. Um das Ganze auf einen Punkt zu bringen: Chrome hat immer noch die Nase vorn, aber die Konkurrenz macht mächtig Druck.

Das alles soll uns aber in diesem Post gar nicht interessieren. Viel mehr geht es hier um die werbliche Kommunikation der verschiedenen Browser. Zwischen Opera und Chrome ist nämlich ein regelrechter Kampf ausgebrochen, der dem von Coke und Pepsi gleichst. Herausforderer ist natürlich der Verfolger, Opera.

Ausgangspunkt war diese geniale Chrome Werbung von BBH, die die Geschwindigkeit des Browsers veranschaulichen soll (was meiner Meinung nach auch eindrucksvoll gelingt):

Die Antwort von Opera lies nicht lange auf sich warten. In einem frischen Video nehmen zwei Skandinavier die Google Werbung sehr amüsant auf die Schippe. Was mir daran besonders gefällt ist, dass BBH selbst sehr offen mit dem Spoof umgeht. Auf ihrem Blog BBHLabs wurde das Video sogar vorgestellt mit dem Kommentar:

We enjoyed the new spoof of BBH New York’s / Google Creative Labs ‘Speed Tests’ films for Google Chrome.

We particularly like the casting of two ‘Scandinavian’ looking gents as the main protagonists; perhaps a gentle reference to our own ECDs on the project, Calle and Pelle Sjoenell.


Als nun die neue Version von Opera veröffentlicht wurde, erschien auf Youtube ein weiteres Video mit dem bekannten Hitler Meme aus dem Film “Der Untergang”. Für alle Deutschen ist es mit Sound leider schwierig sich auf die lustigen Untertitel zu konzentrieren. Dennoch sehr amüsant.

Ich hoffe doch sehr, dass wir hier noch mehr zu sehen bekommen. Ob Google zurück schiesst ist für mich jedoch fragwürdig. Übrigens gibt es hier noch eine weitere sehr spassige Chrome Werbung zum spielen. Das besondere hieran ist, dass Google als Besitzer von Youtube den Code der Seite modifiziert hat, um per Video ein Spiel zu erzeugen. Die Idee gefällt mir durchaus und auch die Umsetzung funktioniert ganz reibungslos. Leider lässt es sich aus diesem Grund nicht auf dem Blog einbetten.

Artikel von Christian Faller

Christian Faller

Christian Faller ist Geschäftsführer und Digital Strategist bei deepr, einer Stuttgarter Werbeagentur. Wenn er nicht an digitalen Marketingstrategien feilt, verfolgt er sein Lebensziel, jedes Land der Welt zu bereisen. Er hat in Singapur, Frankreich, Amerika und Südafrika gelebt und gearbeitet.

  • http://www.falkebert.de Falk Ebert

    Das Google-Spiel ist ja mal noch epischer als die Clips dazu. Respekt!

    Was die Browser-Geschwindigkeit angeht: Ich bleib erstmal ganz konservativ bei meinem Firefox. Mag zwar zwei hunderstel Sekunden langsamer beim Laden sein, dafür spar ich mir mit AddOns unglaublich viel Zeit bei der Navigation, beim Übersetzen, Tweeten und so weiter…

  • http://www.twitter.com/jfkorn Johannes Korn

    chrome hat inzwischen auch eine recht stattliche anzahl addons. zwar noch nicht auf dem niveau von firefox, aber das ist nur noch eine frage der zeit. opera hingegen weigert sich standhaft gescheite schnittstellen frei zu geben. sehr schade, hätte den browser gerne länger benutzt. aber irgendwann wars mir zu dumm meine passwörter immer aus 1password händisch zu kopieren und dann bei opera einzufügen und deren keychain simultan zu nutzen.
    hat eigentlich schon jemand die beta des ffox4 angeguckt? ich denke da kommt auch nochmal einiges neues.